close menu

Spenden

Möchten Sie die Anliegen unserer Vereinigung finanziell unterstützen? Ihre Spende wird für die Dienstleistungen zugunsten der Mitglieder eingesetzt.

Vielen Dank

Spenden

  • Einen Einzahlungsschein bestellen: 026 322 94 33, per E-Mail oder hier herunterladen
  • Eine Überweisung per E-Banking: IBAN CH32 0900 0000 1001 2636 5 / Postfinance

Sie entscheiden, für welches Projekt die Spende eingesetzt wird:

Allgemeine Spende
Sie überweisen eine Spende an die Schweizerische Vereinigung der Gelähmten. Die SVG entscheidet selbst, welches Projekt damit unterstützt wird.

Spende für das Kursangebot
Sie leisten einen wertvollen Beitrag zu unserem vielfältigen Kursprogramm, das sich an Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen richtet. Sie können auch einen spezifischen Kurs unterstützen.

Spende für die SIPS
Auf diese Weise tragen Sie zum Gelingen diverser Projekte zugunsten von Menschen bei, die an Poliomyelitis oder dem Post-Polio-Syndrom erkrankt sind – es werden etwa Thementage organisiert und Fachbroschüren publiziert.

Im Zusammenhang mit einem Anlass
Ein Geburtstag, ein Jubiläum, eine Trauung oder weitere Festlichkeiten sind immer eine gute Gelegenheit, an unsere Hilfsorganisation zu denken.

Im Kondolenzfall
Im Anschluss an einen Todesfall können Sie – sollte die verstorbene Person oder ihre Familie dies gewünscht haben – ebenfalls eine Spende an die Schweizerische Vereinigung der Gelähmten überweisen, etwa als Ersatz für Blumen oder Kränze.

Bei der Überweisung einer Trauerspende via Einzahlungsschein oder Banküberweisung bitten wir Sie, als Zahlungszweck den Vor- und Nachnamen des Verstorbenen sowie den Vermerk «Trauerfall» anzubringen.

Hinweis für Angehörige
Verwenden Sie im Trauerfall nach Möglichkeit den folgenden oder einen ähnlich lautenden Hinweis in der Todesanzeige:
«Anstelle von Blumen gedenke man der ASPr-SVG Schweizerische Vereinigung der Gelähmtem, 1700 Freiburg,
Postkonto 10-12636-5, IBAN CH32 0900 0000 1001 2636 5, Vermerk: Trauerfall Vorname Name».

Teilen Sie uns bitte den Namen der verstorbenen Person sowie Ihre Adresse mit, damit wir Sie regelmässig über den Eingang der Spenden informieren können. Zuletzt erhalten Sie einen Brief mit dem Gesamtbetrag.